Frühstudium in Deutschland

Sie besuchen Vorlesungen neben der Schule, schreiben Prüfungen wie richtige Studenten, und deutschlandweit gibt es etwa 2.000 von ihnen: Schülerinnen und Schüler, die an einem Frühstudium teilnehmen. Was als Pilotprojekt rund um die Jahrtausendwende begann, inspirierte durch seinen Erfolg Universitäten in ganz Deutschland und bereitet heute schon Frühstudenten auf ein Studium für morgen vor.

Basierend auf drei Jahren Erfahrung und einer aktuellen Befragung der Deutsche Telekom Stiftung, erzählt dieses Buch eine Geschichte davon, wie ein Frühstudium gelingen kann.

Wie fördere ich Schülerinnen und Schüler individuell?
Ist das Frühstudium nur für Überflieger oder wer kann daran teilnehmen?
Wie kann man Schule und Frühstudium verbinden?

Print Edition

Paperback

1. Auflage Oktober 2019
194 Seiten
ISBN-978-3-96784-000-1

Keine Versandkosten
Lieferung innerhalb 3 - 5 Werktage

E-Book Edition

E-Book

1. Auflage Oktober 2019
Epub und PDF
ISBN-978-3-96784-001-8

Direkt herunterladen
und mit Lesen anfangen

Will ich lesen

Über den Autor

Benjamin Wolba (Jahrgang 1997) begann in der 10. Klasse Physik an der TU Dresden zu studieren, gerade erst 15 Jahre alt geworden und gespannt darauf, die Geheimnisse der Natur zu ergründen. Durch seine Teilnahme am Frühstudium konnte er bereits während der Schulzeit Vorlesungen besuchen, an Praktika und Seminaren teilnehmen und Klausuren an der Universität mitschreiben. Drei Jahre später schloss er 2015 sein Abitur mit einem Schnitt von 1,0 am Humboldt-Gymnasium Radeberg ab, schrieb anschließend im Sommer seine Bachelorarbeit und startete im darauf folgenden Wintersemester in das Masterstudium Physik. Er wünscht sich, dass auch andere Schülerinnen und Schüler vom Frühstudium erfahren und dazu ermutigt werden, diese Chance zu nutzen. Genau deshalb hat er parallel zu seiner Promotion in Theoretischer Physik dieses Buch über das Frühstudium geschrieben.

www.benjaminwolba.com

Wie ist es Frühstudent an der TU Dresden zu sein?

Ein Erfolgskonzept

Im Jahr 1999 startete eines der interessantesten Experimente der modernen Begabtenförderung in Deutschland: das Frühstudium!

Wahre Geschenke

Sind es also doch nicht nur die Intelligenzbestien und Einser-Schüler, die neben der Schule noch einem Frühstudium nachgehen?

In der Presse

Hatte ich in dem Interview nicht extra erwähnt, dass ich nicht als „Wunderkind“ bezeichnet werden will?!

Wie Frühstudium

Es gibt also Schülerinnen und Schüler, die in ihrer Freizeit Vorlesungen besuchen und freiwillig sogar Klausuren mitschreiben!

Sie haben Feedback zu meinem Buch, wünschen sich einen Vortrag über das Frühstudium oder würden gerne mit mir zusammenarbeiten?

Kontakt